Herzlich Willkommen

Diese Internetseite ist ein Serviceangebot für alle Unterrichtenden der Fächer Musik, Kunst und Darstellen & Gestalten im Regierungsbezirk Arnsberg. Sie erhalten hier Informationen über Fortbildungveranstaltungen aus den genannten Fächern. Gepflegt wird diese Seite von den Moderatoren der Veranstaltungen.

Sie können alle Artikel auch als Newsletter abonnieren. Sie brauchen sich lediglich mit Ihrer Mailadresse in der rechten Spalte dieser Seite einzutragen und sie erhalten automatisch alle neuen Artikel per Mail.

Für Fragen Anregungen und Kritik steht Ihnen unser Gästebuch zur Verfügung.

 

Zertifikatskurs S I im Schuljahr 2016/2017

BlockflöteBereits seit Mitte März besteht auch in diesem Jahr wieder die Möglichkeit der Anmeldung zum Zertifikatskurs Musik S I. Noch bewegen sich die Anmeldezahlen zwar im einstelligen Bereich, aber es bleibt ja auch noch ein wenig Zeit. Zertifikatskurs S I im Schuljahr 2016/2017 weiterlesen

Zertifikatskurs: Musik an Förder- und Grundschulen

An Förder- und Grundschulen unterrichten zum Teil Lehrerinnen und Lehrer in Fächern, für die sie keine Lehrbefähigung bzw. spezielle Ausbildung besitzen. Damit diese Lehrkräfte ihre fachwissenschaftlichen und fachdidaktischen Kenntnisse erweitern können, werden Zertifikatskurse eingerichtet, die von ausgebildeten Moderatoren geleitet werden. Die regelmäßige Teilnahme wird durch ein Zertifikat bescheinigt. Damit verbunden ist die Unterrichtserlaubnis für das Fach Musik.

Inhalte/Themen:

• Rhythmusschulung und Notenlehre

• Musik mit der Stimme (Klangspiele, Singen und Gestalten von Liedern)

• Musik mit Instrumenten (Verklanglichung, Liedbegleitung, Ensemblespiel)

• Musik und Bewegung (Spiellieder, Tanzspiele, Tänze)

• Hören von Musik (Instrumentenkunde, Weltmusik, Klassik, Jazz, Musical, Popmusik)

• Instrumentenbau (Trommeln u. a.)

• Trommeln

Musikprojekte zu verschiedenen Themen, z. B.:

• Mit Musik und Bewegung durch das Jahr

• Musik-Schatten-Theater (musikalisch-szenisches Spiel)

Zusätzliche Angebote:

• Ensemblespiel

• Liedbegleitung auf der Gitarre

• Basiswissen Musiklehre

Moderation:

Ulrike Hamann, Kämpenschule, Witten

Anja Hormann, Max-Wittmann-Schule, Dortmund

Adressaten:

Lehrerinnen und Lehrer der Schulformen Förderschule und Grundschule, die das Fach Musik fachfremd unterrichten bzw. unterrichten wollen.

Termine:

Der Kurs erstreckt sich über den Zeitraum des ersten Schulhalbjahres 2016/2017, Fortbildungstag ist jeweils montags, 9.00 – 16.00 Uhr, Beginn: 29.08.2016

Ort:

Max-Wittmann-Schule, Oberevinger Str. 155, 44339 Dortmund

Anmelden unter:

http://www.bezreg-arnsberg.nrw.de/container/lfb/2016/2016.1-38.htm

Meldeschluss: 10.04.2016

Literatur-Tipp:

http://www.amazon.de/Musik-%C3%BCberall-Wegweiser-F%C3%B6rder-Grundschule/dp/3141620849/ref=sr_1_1?ie=UTF8&s=books&qid=1272273643&sr=1-1

Fortbildung: Spiel und Spaß im Musikunterricht – Praxisorientiertes Musizieren in heterogenen Lerngruppen – wie geht das…?

Fortbildung „Spiel und Spaß im Musikunterricht – Praxisorientiertes Musizieren in heterogenen Lerngruppen – wie geht das…?“

In Zeiten steigender Heterogenität und Inklusion in Lerngruppen spielen die individuelle Förderung eines jeden Schülers und Differenzierung des Musikunterrichts eine wesentliche Rolle. Die Fortbildung orientiert sich an den neuen kompetenzorientierten Kernlehrplänen Sek I für das Fach Musik und soll grundlegende Hilfestellungen geben, praxisorientiert in heterogenen Lerngruppen zu musizieren.
Es sollen zunächst handlungsorientierte und differenzierte Materialien exemplarisch vorgestellt und anschließend eigene Arrangements von den Teilnehmern erarbeitet werden.

Veranstalter
Kompetenzteam Stadt Bochum

Homepage
http://www.lehrerfortbildung.schulministerium.nrw.de/kompetenzteams/stadt+bochum/team.asp

Ort
Heinrich Böll Gesamtschule Bochum

Fächer
Musik

Schulform/en
Förderschulen, Gesamtschule, Hauptschule, Realschule, Gemeinschaftsschule, Sekundarschule, Primusschule

Kategorie
Standard- und kompetenzorientierte Unterrichtsentwicklung in den Fächern

Rubrik/en
Standard- und kompetenzorientierte Lehrpläne in den Fächern

DatumUhrzeit

13.04.2016 von 09:00 bis 16:00 Uhr

Anmeldeschluss

Datum
06.04.2016

Veranstaltungs-Nummer
55095

Moderation
Christine Struve / Sebastian Skupnik
Kompetenzteam Stadt Bochum Schulamt für die Stadt Bochum

Zielgruppe
Musiklehrerinnen und Musiklehrer aller Schulformen der Sek I – außer Gymnasien

Individuelle Förderung in heterogenen Lerngruppen beim Klassenmusizieren in der Sek. 1

Zielgruppe:     Lehrerinnen und Lehrer aller Schulformen der
Sekundarstufe I

Ziele und geplanter Verlauf der Veranstaltung:

Individuelle Förderung als Hauptbestandteil der Binnendifferenzierung beim Klassenmusizieren liegen im Fokus dieser Veranstaltung.
Orientiert an den neuen Kernlehrplänen für die Realschule soll nach einer Einführung in die allgemeine Problematik mit den Teilnehmern an zwei Beispielen die Möglichkeiten individueller Förderung erarbeitet werden. Ziele der Veranstaltung sind:

  • praktische Erarbeitung der Musikbeispiele unter Berücksichtigung o.g. Kriterien.
  • Erarbeitung eines Unterrichtskonzeptes:
    – Festlegung von verbindlichen und unverbindlichen Zielen und
    Inhalten
    – Geeignete Sozialformen Frontal-, Gruppen-, Partner- oder Einzelarbeit
    – Analyse von möglichen Methoden und kooperativen Lernformen wie
    Stationenlernen, Partnerlernen, Gruppenpuzzle oä.
  • Ort: Anne Frank Realschule, Heinrichstr. 2, 44894 Bochum
  • Moderation:    Uwe Otto
  • Termin:           18.02.2016   – 9 – 16 Uhr
  • Teilnehmer:    15
  • Die Anmeldung erfolgt direkt über die Internetseite des KT-Bochum
    https://app-mb.lvr.de/KTeam/Event/event.asp?P=event&ENr=39728&KNr=5
  • Für Rückfragen steht euch der Moderator Uwe Otto gerne direkt zur Verfügung:
  • Otto-afr@gmx.de

Abitur 2017 – Ästhetische Konzeptionen von Musik: Auf der Suche nach neuen Ausdrucksmöglichkeiten – Neue Musik im Spannungsfeld von Determination und Zufall

Die Grundlage für das Zentralabitur bilden die neuen Kernlehrpläne für die gymnasiale Oberstufe.

Neu ist:

1. verbindliche Unterrichtsinhalte sind nicht mehr formuliert und damit nicht mehr zentral bestimmt.

2. in drei der sechs Inhaltsfelder sind bereits verpflichtende Fokussierungen vorgenommen worden.

3. die weiteren inhaltlichen Konkretisierungen durch Unterrichtsvorhaben ist jetzt Aufgabe der Fachkonferenz.

Bezugnehmend auf den inhaltlichen Schwerpunkt “ Ästhetische Konzeptionen von Musik” in Verbindung mit der Leitidee „Festgelegtes Chaos“ wollen wir mit Ihnen exemplarisch Wege der Umsetzung erarbeiten und erproben.

Sie erhalten aktuelle Informationen

 zu den Vorgaben für das Zentralabitur 2017

 zur Thematik “ konkretisierte Kompetenzerwartungen”

 zu den Sachzusammenhängen Aleatorik, Atonalität, Dodekaphonie und serielle Musik

 zu verschiedenen Materialangeboten

Bitte bringen auch Sie Beispiele mit, die Ihnen vertraut sind und die Sie in einem Unterrichtsvorhaben im Rahmen der Thematik “Auf der Suche nach neuen Ausdrucksmöglichkeiten – Neue Musik im Spannungsfeld von Determination und Zufall” einsetzen würden.

Ablauf des Tages:

1. Theoretische und sachbezogene Informationen durch die Referenten

2. Materialsichtung

3. Kreative Erarbeitung von Aufgabenstellungen in Kleingruppen

4. Mittagessen

5. Vorstellung, Austausch und Diskussion der Ergebnisse

Zusätzliche Anregungen und Wünsche für die Fortbildung werden gerne bis 5 Tage vorher entgegen genommen.

Adressaten: Musiklehrer SII.  Andere Teilnehmer sind selbstverständlich ebenso willkommen.

Teilnehmerzahl: maximal 20

Veranstaltungsbeginn: 17. 2. 2016 9.00 Uhr

Veranstaltungsende: 17. 2. 2016 16.00 Uhr

Anmeldeschluss: 15. 2. 2016

Anmeldung -> in jedem KT -> Link

Veranstalter: KT Siegen

Moderation: Dr. Wilfried Schewik-Descher, Uwe Schiemann

Veranstaltungsort:  Gymnasium Stift Keppel, Stift-Keppel-Weg 37, 57271 Hilchenbach

Ansprechpartner: Uwe Schiemann

Telefon: 01795939447

mail: uwe.schiemann@kt.nrw.de

Betreff:  Ästhetische Konzeptionen von Musik – Auf der Suche nach neuen Ausdrucksmöglichkeiten: Neue Musik im Spannungsfeld von Determination und Zufall

Abitur 2017 – Ästhetische Konzeptionen von Musik: Auf der Suche nach neuen Ausdrucksmöglichkeiten – Neue Musik im Spannungsfeld von Determination und Zufall

 

Die Grundlage für das Zentralabitur bilden die neuen Kernlehrpläne für die gymnasiale Oberstufe.

Neu ist:

1. verbindliche Unterrichtsinhalte sind nicht mehr formuliert und damit nicht mehr zentral bestimmt.

2. in drei der sechs Inhaltsfelder sind bereits verpflichtende Fokussierungen vorgenommen worden.

3. die weiteren inhaltlichen Konkretisierungen durch Unterrichtsvorhaben ist jetzt Aufgabe der Fachkonferenz.

Bezugnehmend auf den inhaltlichen Schwerpunkt “ Ästhetische Konzeptionen von Musik” in Verbindung mit der Leitidee „Festgelegtes Chaos“ wollen wir mit Ihnen exemplarisch Wege der Umsetzung erarbeiten und erproben.

Sie erhalten aktuelle Informationen

 zu den Vorgaben für das Zentralabitur 2017

 zur Thematik “ konkretisierte Kompetenzerwartungen”

 zu den Sachzusammenhängen Aleatorik, Atonalität, Dodekaphonie und serielle Musik

 zu verschiedenen Materialangeboten

Bitte bringen auch Sie Beispiele mit, die Ihnen vertraut sind und die Sie in einem Unterrichtsvorhaben im Rahmen der Thematik “Auf der Suche nach neuen Ausdrucksmöglichkeiten – Neue Musik im Spannungsfeld von Determination und Zufall” einsetzen würden.

Ablauf des Tages:

1. Theoretische und sachbezogene Informationen durch die Referenten

2. Materialsichtung

3. Kreative Erarbeitung von Aufgabenstellungen in Kleingruppen

4. Mittagessen

5. Vorstellung, Austausch und Diskussion der Ergebnisse

Zusätzliche Anregungen und Wünsche für die Fortbildung werden gerne bis 5 Tage vorher entgegen genommen.

Adressaten: Musiklehrer SII.  Andere Teilnehmer sind selbstverständlich ebenso willkommen.

Teilnehmerzahl: maximal 20

Veranstaltungsbeginn: 2.12. 2015 9.00 Uhr

Veranstaltungsende: 2.12. 2015 16.00 Uhr

Anmeldeschluss: 30.11.2015

Anmeldung -> in jedem KT -> Link

Veranstalter: KT Unna

Moderation: Dr. Wilfried Schewik-Descher, Uwe Schiemann

Veranstaltungsort: Ruhrtal-Gymnasium Schwerte, Wittekindstr. 6, 58239 Schwerte

 

Ansprechpartner: Uwe Schiemann

Telefon: 01795939447

mail: uwe.schiemann@kt.nrw.de

Betreff:  Ästhetische Konzeptionen von Musik – Auf der Suche nach neuen Ausdrucksmöglichkeiten: Neue Musik im Spannungsfeld von Determination und Zufall

Künstlerische Auseinandersetzung mit politischer Musik im 19. und 20. Jahrhundert

Künstlerische Auseinandersetzung mit politischer Musik im 19. und 20. Jahrhundert vor dem Hintergrund der Abiturvorgaben  2017

Termin: 4. 11.2015 9.00 bis 16.00 Uhr

Teilnehmerzahl: maximal 20

Anmeldeschluss: 5.5. 2015

Anmeldung -> in jedem KT ->

Anmeldelink:…….
https://app-mb.lvr.de

Veranstalter: KT HSK

Moderation: Antje  Tetzlaff

Veranstaltungsort: Gymnasium Stift Keppel

Stift Keppelweg 37

57271 Hilchenbach

Ansprechpartner: Antje  Tetzlaff

a.tetzlaff@kt.nrw.de

In dieser Fortbildung geht es darum, wie sich die verschiedenen Kompetenzen der Kernlehrpläne im Bereich des ZA 2017 in außermusikalischen Kontexten von politischer Musik Verwendung finden.

Die Formen der Erarbeitung orientieren sich am Konzept des kooperativen Lernens. Insbesondere die Kompetenzbereiche „Produktion“ und „Reflexion“ lassen sich sowohl im übergeordneten Bereich als auch in der Zuordnung zu den Bereichen „Bedeutungen von Musik“, „Entwicklungen von Musik“ als auch „Verwendungen von Musik“ mit Hilfe von Unterrichtsmaterialien im Musikunterricht umsetzen. An Beispielen von möglichen Unterrichtsvorhaben der TeilnehmerInnen sollen sie vorgestellt und mit den Teilnehmern weiter entwickelt werden.
Tagungsablauf:
1:Informationen durch die Referenten
-zu den Vorgaben für das Zentralabitur 2017
2:Erarbeitung von konkreten Unterrichtsvorhaben  in Verbindung mit kooperativen Unterrrichtsmethoden in Kleingruppen,Erstellung eines kurzen Unterrichtsmoduls mit den TeilnehmerInnen und Präsentation.
3:Umsetzung der Kompetenzbereiche des neuen Kernlehrplans S II anhand weiterer konkreter Beispiele aus dem Unterricht
4:Ausblick, Austausch und Reflektion

Neue Technologien im Musikunterricht der S II -Kernlehrpläne ?

Neue Technologien im Musikunterricht der S II -was bringt der Einsatz mobiler Endgeräte bei der Umsetzung der neuen Kernlehrpläne ?

Termin: 1.6.2015 9.00 bis 16.00 Uhr

Teilnehmerzahl: maximal 20

Anmeldeschluss: 30.5. 2015

Anmeldung -> in jedem KT ->

Anmeldelink:

Vhttps://app-mb.lvr.de//KTeam/event/event.asp?P=event&ENr=32225&KNr=7

Veranstalter: KT HSK

Moderation: Antje  Tetzlaff

Veranstaltungsort: Franz-Stock-Gymnasium Arnsberg Berliner Platz 5 59759  Arnsberg

Ansprechpartner: Antje  Tetzlaff

a.tetzlaff@cityweb.de

In dieser Fortbildung geht es darum, wie sich die verschiedenen Kompetenzen der Kernlehrpläne mit Hilfe von mobilen Endgeräten(Tablets, insbesondere iPads und Smartphones ) im Musikunterricht umsetzen lassen.
Die Formen der Erarbeitung orientieren sich am Konzept des Kooperativen Lernens. Eine zentrale Frage ist auch, was sich bei der Planung des Unterrichts durch die Kompetenzorientierung und die neuen Kernlehrpläne gegenüber dem alten Lehrplan ändert.
Insbesondere die Kompetenzbereiche „Produktion“(KLP, S. 19ff.) und „Reflexion“ S.19 ff.)lassen sich sowohl im übergeordneten Bereich als auch in der Zuordnung zu den Bereichen „Bedeutungen von Musik“, „Entwicklungen von Musik“ als auch „Verwendungen von Musik“ mit Hilfe von mobilen Endgeräten im Musikunterricht umsetzen. So sollen die SuS musikalisch-ästhetische Kompetenzen erwerben.
Tagesablauf:
1:Informationen zum Zentralabitur 2016
2:Möglichkeiten des Einsatzes mobiler Endgeräte: Einführung in die Arbeit mit iPads und mit der Musikapp Garageband
3:Erarbeitung der vielfältigen Einsatzmöglichkeiten in Verbindung mit
kooperativen Unterrichtsmethoden in Kleingruppen am Beispiel des
Schwerpunktes III des Zentralabiturs 2016 „Neue Klang- und Ausdrucksmöglichkeiten: Auswirkungen neuer Technologien auf die
musikalische Gestaltung“ und Erstellung einer kurzen Unterrichtssequenz in Kleingruppen
4:Umsetzung der Kompetenzbereiche des neuen Kernlehrplans S II anhand weiterer konkreter Beispiele aus dem Unterricht
5:Ausblick, Austausch, Reflektion

Zertifikatskurs Musik in Werl

Logo Z-Kurs MusikAuch für das Schuljahr 2015/2016 wird im Regierungsbezirk Arnsberg wieder ein Zertifikatskurs für das Fach Musik (S I) angeboten. Der Kurs findet jeweils mittwochs ganztägig (9.00 – 16.00 Uhr) in Werl statt. Die Bewerbungsfrist endet bereits am 12. April 2015, höchste Zeit also für die Anmeldung. Weitere Informationen und ein entsprechendes Anmeldeformular gibt auf den Seiten der Bezirksregierung Arnsberg.

Kompetenzorientierte Unterrichtsvorhaben im Musikunterricht der Qualifikationsphase der S II – Vorgaben zum Zentralabitur 2017 – inhaltlicher Schwerpunkt: „Sprachcharakter von Musik“

Die Grundlage für das Zentralabitur sind die neuen Kernlehrpläne für die gymnasiale Oberstufe.

Neu ist:

  1. verbindliche Unterrichtsinhalte sind nicht mehr formuliert und damit nicht mehr zentral bestimmt.
  2. in drei der sechs Inhaltsfelder sind bereits verpflichtende Fokussierungen vorgenommen worden.
  3. die weiteren inhaltlichen Konkretisierungen durch Unterrichtsvorhaben ist jetzt Aufgabe der Fachkonferenz.

Bezugnehmend auf den inhaltlichen Schwerpunkt “Sprachcharakter von Musik” wollen wir mit Ihnen exemplarisch Wege der Umsetzung erarbeiten und erproben.

Hierzu erhalten Sie:

  • Informationen
    • zu den Vorgaben für das Zentralabitur 2017
    • zur Thematik “ konkretisierte Unterrichtsvorhaben”
    • zum Sachzusammenhang “Musik und Sprache”
  • verschiedene Materialangebote

Bitte bringen auch Sie Beispiele mit, die Ihnen vertraut sind und die Sie in einem Unterrichtsvorhaben im Rahmen der Thematik “Sprachcharakter von Musik” einsetzten würden.

 Ablauf des Tages:

  1. Theoretische und sachbezogene Informationen durch die Referenten
  2. Materialsichtung
  3. Kreative Erarbeitung in Kleingruppen
  4. Mittagessen
  5. Vorstellung, Austausch und Diskussion der Ergebnisse

Zusätzliche Anregungen und Wünsche für die Fortbildung werden gerne bis 5 Tage vorher entgegen genommen.

Adressaten: Musiklehrer SII.  Andere Teilnehmer sind selbstverständlich ebenso willkommen. 

Teilnehmerzahl: maximal 20

Veranstaltungsbeginn: 27.4. 2015, 9.00 Uhr

Veranstaltungsende: 27.4. 2015, 16.00 Uhr

Anmeldeschluss: 26.4. 2015

Anmeldung -> in jedem KT -> Link

Veranstalter: KT Siegen-Wittgenstein

Moderation: Dr. Wilfried Schewik-Descher, Uwe Schiemann

Veranstaltungsort: Gymnasium Stift Keppel, Stift-Keppel-Weg 37, 57271 Hilchenbach

 

Ansprechpartner: Uwe Schiemann

Telefon: 01795939447

mail: uweschiemann@gmail.com

Betreff:  Kompetenzorientierte Unterrichtsvorhaben im Musikunterricht der Qualifikationsphase der S II  – Vorgaben zum Zentralabitur 2017 – „Sprachcharakter von Musik“